Skip to content
 

Student vs. Dozent 3

studentvsdozent_Student vs. Dozent geht in die dritte Runde: Nachdem Sportdozent Matthias Lehner den Wettkampf zweimal für sich entscheiden konnte, stellt sich Prof. Dr. Holm Putzke dem Duell. Am 26. November wird das Sportzentrum der Uni Passau erneut zur Wettkampfarena einer der spektakulärsten Veranstaltungen am Passauer Campus. Zuschauer können den Wettstreit  direkt im Sportzentrum oder zu Hause über den Livestream verfolgen.

Veranstaltung

Student vs. Dozent orientiert sich am deutschen Exportschlager „Schlag den Raab“, welcher mittlerweile in 18 verschiedenen Ländern ausgestrahlt wird. Auch innerhalb Deutschlands findet das Konzept in Form von Schlag den Lehrer oder eben Student vs. Dozent begeisterte Anhänger. Nachdem der erste Wettbewerb dieser Art an der Uni Passau im Jahr 2011 noch unter dem Namen „Schlog an Lehner“ lief, wurde die Veranstaltung im vergangenen Jahr auf „Student vs. Dozent“ umgetauft. Trotzdem stieg Sportdozent Matthias Lehner noch ein zweites Mal in die Arena. Dieses Jahr tritt er die verantwortungsvolle Rolle an den Inhaber der Professur für Strafrecht, Dr. Holm Putzke, ab.

studentvsdozent_arenaDie Regeln des Wettbewerbs sind identisch zum Original: Herausforderer und Kandidat treten in insgesamt 15 Spielen in den Kategorien Sport, Wissen und Geschicklichkeit gegeneinander an. Die Nummer der Spiele entsprechen der Anzahl der zu gewinnenden Punkte. Nach einem gewonnenen Spiel werden dem Sieger die jeweiligen Punkte auf sein Konto gutgeschrieben. Wer zuerst 60 Punkte erreicht, hat das Duell gewonnen. Dadurch kann der Wettkampf auch schon vor dem 15. Spiel vorbei sein, frühestens jedoch nach dem elften Spiel.

Die Organisation der Veranstaltung entstand aus der Lehrveranstaltung „Unterrichtsplanung und Eventgestaltung“, die von Matthias Lehner betreut wird. Auch dieses Jahr wird Student vs. Dozent wieder von insgesamt 12 Studierenden im Rahmen dieser Lehrveranstaltung organisiert. Federführend dabei sind die beiden Sport-Lehramtsstudenten Niko und Andreas. Das Making-Of-Video des letzten Jahres gibt einen guten Einblick in den Aufwand der Organisation und Durchführung.

Das Sportzentrum als Veranstaltungsort bietet für knapp 1000 Zuschauer Platz. Die Plätze werden nach dem „first come, first serve“-Prinzip verteilt. Darüber hinaus wird es wie in den vergangenen Jahren auch wieder einen Livestream geben. Große Unterstützung erfährt das Organisationsteam durch die CampusCrew und PRO.FIL, welche mit zwei Moderatoren und einem Kommentator durch die Veranstaltung führen sowie mit vier Kameras alles im Blick haben werden.

Herausforderer

putzkeRespekteinflößend und siegessicher tritt Prof. Dr. Holm Putzke im Trailer auf, welchen er bereits Studierenden in seinen Lehrveranstaltungen zeigte. Nicht zuletzt dadurch fühlten sich einige Studenten der Juristischen Fakultät motiviert sich zu bewerben. Putzke gibt sich kämpferisch und fordert seine Kontrahenten im CampusCrew–Interview auf, sich “warm anzuziehen”.

Überraschenderweise fürchtet sich Putzke weniger vor den Sport- und Geschicklichkeitsspielen als vor den Wissensspielen. Schließlich sind die Erwartungen an einen Jura-Professor im Bereich (Allgemein-)Wissen höher als in den Kategorien körperlicher Fitness oder Geschicklichkeit. Mit einer gehörigen Portion Respekt aber auch mit Vorfreude sieht Putzke dem Duell entgegen.

Nach zwei erfolgreichen Siegen seines Kollegen Matthias Lehner wird die Erwartung an ihn als Herausforderer sicher hoch sein. Deshalb empfiehlt Lehner im Interview mit UniFIT seinem Nachfolger „cool zu bleiben“ und „sich durch ein verloren gegangenes Spiel nicht allzu sehr aus dem Konzept bringen lassen“.

Kandidaten

Potenzielle Kandidaten konnten sich bis zum 15. November bewerben. Das Voting für die Kandidaten läuft bis zum 20. November um 20 Uhr. Teilnehmen können nur Fans der Facebook-Seite Student vs. Dozent. Die drei Kandidaten mit den meisten Stimmen sind dem Duell gegen Putzke einen erheblichen Schritt näher. Wie in der Vergangenheit wird unter den restlichen Kandidaten zu Beginn der Show wieder eine Wildcard verlost. Ein Auswahlspiel zwischen vier Kandidaten entscheidet zu Beginn der Show, wer schlussendlich gegen Putzke antreten darf.

Für die Kandidaten geht es nicht nur um Ruhm und Ehre, sondern auch um 500 Euro Preisgeld, die bei einem Gewinn winken. Damit ließe sich nach Abschaffung der Studiengebühren immerhin der Verwaltungsbeitrag für ein komplettes Studium finanzieren ;-)

studentvsdozent_kandidaten

Es verspricht eine spannende und abwechslungsreiche Show zu werden. Bereits um 19 Uhr beginnt die Übertragung von Interviews und Live-Musik bevor der Wettkampf offiziell um 20 Uhr startet. Neben dem Wettkampf darf man sich auf Musik von The Aharonov – Boom – Effect und Tanzeinlagen der Europa- und Weltmeister von Dancevolution freuen. Im Anschluss an die Veranstaltung steigt die Aftershow-Party im GOA.

 

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.